NUMERO UNO............................ist der 1. offizielle Fanclub von...........................Los Dos Y Companeros


Die Kämpfer für die gerechte Sache




Don Macson - Gesang, Maracas ♥ Don Michon - Gesang, Timbales, Guiro  

♥ El Coqui Alemán - Congas ♥ El Maxito - Gesang, Clave   ♥ El Capitan - Gitarre, (& Management)

♥ Don Carlos Lobo Lopez - Gitarre  ♥ Jose de la Vida - Klavier, Akkordeon

♥  Pocho Rosales Alvarez - Schlagzeug - Percussion  ♥ Norberto - Bass ♥ Pedro Real - Posaune ♥ Víctor Nacho Díaz Abreu - Trompete


 

Salsa und Merengue mit bayrischem Dialekt? Passt nicht? Passt doch!

Eine elfköpfige, deutsche Salsaband ist schon ungewöhnlich, aber dazu noch bayrische Texte? Diese außergewöhnliche Kombination macht Los Dos Y Compañeros zu einem ganz besonderen musikalischen Act. Wer jetzt aber meint, zum Salsa gehöre spanischer Gesang wie der Pfeffer zur Soße, der hat die spritzigen Companeros noch nicht live erlebt. Los Dos, wie die Fans sie verkürzt nennen, verbinden das sprachliche Idiom ihrer Heimat mit Satzgesang und stilechten latin- Arrangements, die bei Fans wie auch Experten keinerlei Wünsche offen lassen Die kubanischen Klänge garnieren die g`standenen Manna aus Amberg und Umgebung mit Geschichten aus dem oberpfälzischen Alltag: So singen sie über schöne Frauen, Urlaube in der Karibik, Kneipenabende mit Freunden oder auch über die Leiden der Arbeit. Gegründet wurde die Salsagruppe im Jahre 1996 von Don Michon (Michael Deiml) und Don Macson (Walter Tröster). Anlass war der Wettbewerb des Jugendmagazins Zündfunk auf Bayern 2. Das Duo beschloss oberpfälzer Salsa zu machen: Die Texte also oberpfälzisch, die Musik kubanisch und die Namen klingen wie bei der Guerilla. Längst ist die Gruppe auf zwölf Mann angewachsen und begeistert Ihr Publikum unter dem Namen Los Dos Y Compañeros. Mit Witz, Charme und Selbstironie interpretieren Don Michon, Don Macson, El Capitan und Co Klassiker wie pata pata (Miriam Makeba) bei Los Dos "kuhler Sack", Oye comoc va (Tito Puente) bei Los Dos "Jodln kanne a" oder Besame mucho (Consuelo Velàzquez),bei Los Dos "He Anne"  überzeugen aber auch bei ihren eigenen Titeln. Neben Raffinesse und Fingerfertigkeit bestechen Los Dos Y Compañeros aber vor allem durch Authentizität und Lebensfreude, die absolut ansteckend wirkt. Ihre Musik, die teilweise auf jahrzehntealte, traditionelle karibische Spielweise zurückgeht, fehlt nichts vom zeitgeistgeprägten, modernen Sound und ist so für die Ohren aller Generationen zugänglich. Dazu kommt der massive bayrische Anteil im Text, der, sobald er beim Zuhörer ankommt, den Spaß dieser sonnigen Musikrichtung potenziert. Die nahezu nahtlose Verbindung von zwei unterschiedlichen Kulturen tut dann Ihr Übriges. Im Winter 2009 erschien ihr mittlerweile viertes Album Kula Sack (Label: Termidor). Damit touren die Los Dos Y Compañeros unermüdlich und auch weit über die Landesgrenzen hinaus. Also, Salsa-Fans der Republik, höret die Botschaft: Der Geheimtipp dieser Saison kommt aus dem tiefen Bayern! Hüftschwung und Hefeweißbier vereinen sich zu einem ganz und gar einzigartigen Salsa-Schmelz!

Los Dos Y Compañeros sind authentisch und originell, das ist sogar schon bis nach Kuba vorgedrungen. Luis Frank Arias höchstpersönlich (kubanischer Superstar und Interpret bzw. Komponist vieler von Los Dos gespielter Stücke) ist von der Gruppe so angetan, dass er extra aus Havanna anreist, um mit seinen „bayerischen Kollegen“ zusammen auf Tournee zu gehen. Dabei werden sie Klassiker wie „Son de la loma“ (bei Los Dos „Dou fragst de Oma“) zusammen präsentieren. Luis Franks Komposition „A Buena Vista“ (bei Los Dos: „Mia san wia Gschwista“) begeisterte das Publikum in mehr als 20 Ländern. 
Eine cubanisch-bayerische Kooperation, die es so noch nie gegeben hat. 

Luis Frank Arias Mosquera Sänger, Komponist und Dirigent

Er war bereits mit dem Buena Vista Social Club, den Afro Cuban All Stars und den Soneros de Verdad mehrfach auf Welttournee. Er ist der Mittler zwischen traditioneller und moderner kubanischer Musik. Mit Compay Segundo sang er in der traditionellen Art dessen größten Hit „Chan Chan“, der als Hymne der kubanischen Musik gelten darf und weltweit über 15 Millionen Tonträger verkauft hat, machte daraus dann mit The Sons of Buena Vista eine HipHop Version, die Begeisterungsstürme auslöst. In Wim Wenders weltbekannten Folgeproject von “Buena Vista Social Club”, dem “Musica Cubana“ spielte Luis Frank eine der Hauptrollen. Er spielte auch eine Schlüsselrolle in dem Projekt von Juan de Marcos González (Hauptorganisator von Buena Vista Social Club), den Afro Cuban All Stars. 
Zurzeit arbeitet er mit seinem Orchester Los Soneros de Verdad an einer neuen Platte 

Luis Frank wurde am 30. Juli 1960 in der Provinz Las Tunas geboren. Mit 16 tritt er dem Orchester Gigante Miramar bei. Nach der Mitgliedschaft in der populären Gruppe Los Surik wurde er von Elio Revé als Sänger zu der bekannten Band Charangón de Revé geholt. El Conjunto de Roberto Faz, die als eine der populärsten Gruppen Kubas gilt, nahm Luis Frank schließlich unter Vertrag. 






Wenn die elfköpfige, bayerische Combo loslegt, dann genügen schon die ersten Rhythmen, um jeden Spielort in eine karibisch/bayerische Fiesta zu verwandeln. Ob man nun Salsa tanzen kann oder nicht – der Körper muß sich einfach mitbewegen.

Mit ihren Auftritten in ganz Deutschland bringen die Salsa-Guerilleros das Publikum mit ihrer einzigartigen Salsainterpretation zum Brodeln: karibische Klänge gemischt mit bayerischen Einflüssen, treibenden afro-kubanischen Rhythmen und bayerischhintergründigem Gesang. Die exotisch-karibischen Klänge reichen von Salsa, Merengue, Son Montuno bis hin zu Rumba, Mambo, Danzon, und Chacha. Die Band bedient alle genannten Rhythmen mit unglaublicher Raffinesse, Authentizität und fingerfertiger Spielfreude. Die Musik von "Los Dos y Compañeros" wird diejenigen, die Cuba – die Insel des Rums, Tabaks und der Salsa – schon einmal besucht haben, in wohlige Erinnerungen tauchen und in all jenen, die noch von der Karibik träumen, wehmütige Sehnsucht wecken.

Diese Präsenz wurde auch schon in den Medien erkannt, wo "Los Dos y Compañeros" diverse Male bei Fernseh- und Rundfunksendungen ihre weltweit einzigartige Interpretation von karibischer Musik einem nationalen Publikum vorstellen durfte. "Die Kultband aus Bayern. Die Noten sind original kubanisch, die Texte original bairisch. Stars in Süddeutschland, gefeiert im Radio und Fernsehen, ausverkaufte Konzerte. Kubanische Musiker, welche die CD gehört haben, sind völlig begeistert von der Interpretation der Musik."

Susannes-Mambo-Club


Historie






Mitkämpfer für die gerechte Sache sind immer Willkommen

Nach oben